Cowin tutorial 1

Tagesgeldkonto Vergleich – Machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Geld will nicht nur verdient sein, sondern braucht dann auch einen bewussten und achtsamen Umgang. Denn grundsätzlich gilt: Wenn der Zufluss größer ist als der Abfluss, eröffnen sich Perspektiven, werden Ziele möglich, ja können sich langfristig neue Welten öffnen. Ein bewährtes Mittel dabei ist das Tagesgeldkonto.

Vergleichen wir es mit zwei großen Sparbüchsen:

  • Auf der einen steht: FÜR UNVORHERGESEHENES
  • Auf der anderen steht: FÜR MEINE WÜNSCHE

Woher stammt diese Kontoform und zu welchem Zweck wurde sie entwickelt?

Früher beliehen sich lediglich die Banken untereinander mit dem sogenannten Tagesgeld und hatten so einen flexiblen, günstigen Weg, mit dem laufenden Tagesgeschäft umzugehen. Sie konnten mit geringen Kosten beweglich auf die üblichen Schwankungen im Zufluss und Abfluss der Gelder reagieren. Auch heute versorgen sich die Banken wechselseitig kurzfristig mit Geld nach Bedarf. Durch den Wegfall der Mindestanlagesumme steht diese Anlageform jedoch inzwischen auch jedem Privatanleger offen.

Was kennzeichnet diese Form der Anlage?

Gelder auf diesen Konten werden grundsätzlich verzinst, sind jederzeit ohne Kündigung verfügbar und gelten als sicher, vorausgesetzt, die Bank weist eine entsprechende Einlagensicherung auf. Denn Ihr Guthaben in Euro ist frei von Währungsrisiken, ohne Kursrisiko und weist kein unabsehbares Zinsrisiko auf. Sie dürfen erwarten, dass die Kontoeröffnung kostenfrei ist und auch für die laufende Kontoführung keine Gebühren verlangt werden. Es kann aber durchaus sein, dass für Ihre Einlage eine Maximalgrenze festgelegt ist.

Wofür ist dieses Konto geeignet?

Während Sie über Ihr Girokonto all die wiederkehrenden monatlichen Kosten und aktuelle alltägliche Bedarfseinkäufe abwickeln, eignet sich dieses Konto als Puffer und für längerfristige Ansparung.

Die Sparbüchse FÜR UNVORHERGESEHENES:
Indem Sie zum Monatsbeginn jeweils einen selbstgewählten Prozentsatz Ihres Einkommens in diese Sparbüchse einlegen, zahlen Sie quasi sich selbst vor allen anderen, begrenzen über den psychologischen Effekt (sinkender Kontostand) Ihre Ausgaben und sparen eine Notfallabsicherung an. Erhöhen Sie die Summe, bis sie etwa zwei Monatseinkommen entspricht. Dann haben Sie einen guten Puffer für Sonderfälle und Notsituationen. Wann immer Sie Geld aus dieser Sparbüchse FÜR UNVORHERGESEHENES entnehmen müssen, füllen Sie sie anschließend vorrangig wieder auf.

Die Sparbüchse FÜR MEINE WÜNSCHE:
Sobald Ihr Puffer für Notfälle gefüllt ist, landen alle weiteren Einzahlungen in diesem Topf. Auch wenn bei Ihrer Monatsabrechnung ein Plus übrigblieb, legen Sie dieses Geld auf Ihr Ansparkonto. So können Sie gezielt die Erfüllung eines längerfristig gehegten Wunsches angehen, ohne sich dafür zu verschulden. Sammeln Sie, bis Sie die benötigte Summe auf Ihrem Konto haben, und kaufen Sie erst dann. Wieder aktivieren Sie damit auch einen psychologischen Effekt: Der Wunsch, den Kontostand wachsen zu sehen, um der Wunscherfüllung näher zu kommen, wird Ihre Fantasie anregen und Ihnen vielleicht überraschende neue Ideen liefern, die den Kontostand weiter heben können. Zugleich ermöglicht mitunter die Sofort- oder auch Barzahlung das Aushandeln eines Preisnachlasses.

Voraussetzung für diese Strategie ist ein Konto, das Ihnen gute Bedingungen bietet. Informieren Sie sich also gründlich über die unterschiedlichen Angebote der Banken bei einem Tagesgeldkonto Vergleich. Suchen Sie sich eine Plattform, die Ihnen einen breitgestreuten Tagesgeldkonto Vergleich ermöglich, und achten Sie auf folgende Kriterien:

Bietet die Bank eine 100% Einlagensicherung?
Das sollte Grundvoraussetzung sein. So sind Sie gegen Risiken abgesichert, die nicht in Ihrer Verantwortung liegen. Die Höhe der Einlagensicherung unterscheidet sich von Land zu Land. Wählen Sie also ein Finanzinstitut, dessen Absicherung Ihren Absichten entspricht.

Gibt es eine Mindesteinlagesumme?
Diese Anforderung ist nur selten beziffert.

Zu welchem Prozentsatz wird mein Guthaben verzinst?
Der Vergleich der Tagesgeldzinsen zeigt große Unterschiede. Die Spannbreite reicht von ca. 0,02% bis über 1%.

Bis zu welcher Summe gilt das Zinsangebot?
Die angebotenen Zinssätze gelten mitunter nur bis zu einer festgelegten Höchstgrenze.
Übersteigen Sie diese Summe, wird der Überschuss niedriger verzinst.

Gibt es Lockangebote für Neukunden und wie lange gelten sie?
Häufig werden Boni für Neukunden angeboten oder sonstige geldwerte Vorteile.
Auch die Zinssätze gelten häufig nur für neue Kunden.

Stehen dem irgendwelche Nachteile gegenüber?
Prüfen Sie abschließend im Überblick, welche Bank Ihn en die für Sie günstigsten Bedingungen anbietet. Das Angebot muss zu Ihrer persönlichen Situation passen und Ihren Wünschen entsprechen.

Wenn Sie so sorgfältig vorgehen und die Möglichkeiten, die das Internet bietet, voll ausschöpfen, werden Sie sicher eine für Sie geeignete Lösung finden. Dann steht Ihrem beharrlichen, zielstrebigen Umgang mit Ihren zwei Sparbüchsen nichts mehr im Wege. Sie werden zu mehr Gelassenheit in Gelddingen finden, weil Ihr Puffer FÜR UNVORHERGESEHENES Sie entlastet. Und Sie können nach und nach zielstrebig wesentliche WÜNSCHE in die Tat umsetzen. Nicht die Höhe Ihres Einkommens ist hier entscheidend, sondern die Relation zwischen Einnahmen und Ausgaben.

Prüfen Sie die Angebote, vergleichen Sie und treffen Sie eine Entscheidung. Damit legen Sie die Grundlage für einen soliden, langfristig klugen Umgang mit Ihrem Geld.